Informationen

Erstgespräch/Probesitzung

Der Erfolg einer Psychotherapie basiert massgeblich auf einer vertrauensvollen Beziehung zwischen Therapeut und Patient. Mit diesem Wissen soll ein Erstgespräch Ihnen die Möglichkeit eröffnen, mich kennenzulernen. Das weitere Vorgehen kann dann gemeinsam besprochen werden.


Dauer

Eine Therapiesitzung dauert 50 Minuten.


Kosten

Eine Therapiesitzung kostet Fr. 150.-  (inklusive Vor- und Nachbereitung).

Grundversicherung

Bei selbständigen psychologischen Psychotherapeuten ist eine Abrechnung über die Grundversicherung derzeit nicht möglich. Die Finanzierung erfolgt hauptsächlich über Zusatzversicherungen und Selbstzahlung sowie über die Invalidenversicherung.

Zusatzversicherung

Viele Zusatzversicherungen sehen bei Psychotherapien von psychologischen Psychotherapeuten eine Kostenbeteiligung vor. Ausmass und Bedingungen variieren allerdings beträchtlich. So werden etwa Maximalstundenzahlen oder Maximalbeiträge pro Jahr formuliert, prozentuale oder absolute Kostenbeteiligungen angeboten, ärztliche Überweisungen und Berichte an die Vertrauensärzte der Kassen verlangt und Ähnliches mehr.

Die Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen führt eine jährlich aktualisierte Liste mit den Leistungen der Zusatzversicherungen.

Die allermeisten Krankenkassen verlangen, dass der Therapeut auf der so genannten "santésuisse-Liste" aufgeführt ist, damit sie für die Leistung via Zusatzversicherung bezahlen. Ich bin auf eben dieser Liste eingetragen.

Bitte klären Sie nach Möglichkeit Kostenbeteiligung und Konditionen vor dem Erstgespräch mit Ihrer Zusatzversicherung ab.

Selbstzahlung

Klienten, bei denen die Psychotherapie nicht über die Krankenkasse abgerechnet wird, bezahlen ebenfalls

Fr. 150.- pro Therapiesitzung.


Schweigepflicht/Datenschutz

Als Psychologin und Psychotherapeutin bin ich an das Berufsgeheimnis gebunden. Unter diese Geheimnispflicht fällt alles, was mir infolge meines Berufes anvertraut wird oder was ich während meiner Arbeit wahrnehme. Nur mit Einwilligung des Betroffenen darf ich Auskunft erteilen.


Medikamente

Als psychologische Psychotherapeutin kann ich keine medikamentöse Behandlung anbieten. Bei Bedarf kann eine medikamentöse Unterstützung über den Hausarzt aufgegleist werden.