Psychotherapie und Beratung

Was ist Psychotherapie?

Das Ziel jeder Psychotherapie ist eine Veränderung im Erleben und Verhalten des Patienten. In erster Linie wird eine Befreiung von oder zumindest eine Reduktion der Symptome angestrebt. Im Verlauf des psychotherapeutischen Prozesses setzt sich der Patient intensiv mit sich und den Faktoren auseinander, die das psychische Leiden verursachen. Dadurch eröffnen sich den Betroffenen neue Möglichkeiten zu denken, zu fühlen und zu handeln. Psychotherapie bedeutet immer Arbeit an sich selbst. Der Psychotherapeut steuert auf Grund seiner Fachkompetenz den psychotherapeutischen Prozess. In enger Zusammenarbeit mit dem Patienten stimmt er das Vorgehen auf die individuelle Problemstellung ab. Psychotherapie versteht sich als Anleitung zur Selbsthilfe, die den Patienten befähigt, kommende psychische Krisen besser und wenn möglich ohne professionelle Hilfe zu bewältigen.


Was ist Beratung?

Nicht als Psychotherapie gelten Beratungen bei Problemen, welche als mehr oder weniger belastend oder auch als persönliche Krise erlebt werden, die jedoch keinen Krankheitswert im Sinne einer psychischen Störung aufweisen.


Psychologische oder ärztliche Psychotherapie?

Es gibt nach dem heutigen Gesetz in der Schweiz zwei Wege zum Beruf des Psychotherapeuten. Der eine führt über ein Psychologiestudium, der andere über ein Medizinstudium. Auf beide Grundausbildungen folgt eine Weiterbildung zum Psychotherapeuten.

Die medikamentöse Behandlung ist den ärztlichen Psychotherapeuten (Psychiatern) vorbehalten.


Wie funktioniert Psychotherapie?

Psychotherapeuten arbeiten mit verschiedenen wissenschaftlich anerkannten Methoden. Das zentrale Arbeitsinstrument einer Psychotherapie ist das Gespräch. Je nach psychotherapeutischer Methode kommen neben kognitiv ausgerichteten Verfahren auch erlebnisorientierte Ansätze wie die Arbeit mit Imagination, Achtsamkeit, Entspannung usw. zum Einsatz. Hausaufgaben im therapeutischen Sinn können helfen, das im Gespräch Erarbeitete in den Alltag zu transferieren und neues Erleben und Verhalten zu festigen.


Wie lange dauert eine Psychotherapie?

Die Dauer einer Psychotherapie ist abhängig von Art und Ausmass der Störung, und sie orientiert sich an den Fortschritten des Patienten.